Betriebsspiegel



Kontakt
www.seiringer.at > Land & Forstwirtschaft > Betriebsspiegel

Betriebsdaten:

Ackerbau: 31 ha
Grünland: 8 ha
Wald: 43 ha

Summe: 82 ha

Dem Boden verpflichtet

Wir sehen es als unsere Verpflichtung, die land- & forstwirtschaftlichen Flächen des Kaninghofes nachhaltig zu bewirtschaften, um auch späteren Generationen gesunden Boden zu übergeben.

ACKERBAU:

Unsere schweren Pseudo-Glye-Böden reagieren sehr sensibel auf Verdichtungen. Fehler in der Bewirtschaftung zeigen sich hier wesentlich schneller. Bereits seit über 20 Jahren wird durch Kompostwirtschaft, pfluglose Bewirtschaftung und eine vernünftige Fruchtfolge gezielter Bodenaufbau betrieben.

Das schnelle Geld ist damit nicht zu verdienen, aber nun ernten wir immer mehr die Früchte dieser Boden-Aufbauarbeit. Aktuelle Bodenuntersuchungen zeigen, dass sich der Humusgehalt verdoppelt hat.
Dies ist die Basis für einen tiefgründigen Boden und eine ordentliche Nährstoffversorgung, damit die
Pflanzen immer mehr aus dem Vollen schöpfen können und somit auf den Einsatz von „Kunstdünger“ verzichtet werden kann. Als letzten Schritt wurde der Betrieb 2009 auf biologischen Landbau umgestellt.

FORST:

Die Waldflächen werden seit Jahren gezielt von weitgehender „Fichtenmonokultur“ in stabilere Mischwälder mit entsprechendem Laubholzanteil umgewandelt. Standortgerechte Aufforstungen und Naturverjüngung sind hier
die Basis. Durchforstungsrückstände wurden die letzten 10 Jahre aufgearbeitet.

Der Standort ist durch seine Höhenlage sehr sturmgefährdet und es mussten immer wieder enorme
Sturmschäden aufgearbeitet werden.

Ziel ist eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, damit unser Wald den anstehenden Klimawandel (hoffentlich) bestmöglich übersteht.