Bewirtschaftung

Bodenaufbau

Bio-Grundfutter

Betriebsspiegel



Kontakt
www.seiringer.at >Bio-Landwirtschaft > Bewirtschaftung

Ein nachhaltiges Bewirtschaftungskonzept

Zusätzlich zur Kompostdüngung enthält unser Bewirtschaftungskonzept auch andere Praktiken um einen nachhaltigen Boden zu gewährleisten.

Artenvielfalt & Biodiversität

Durch eine 8 - schlägige Fruchtfolge mit zweijährigem Luzernegras, Begrünungsmischungen mit vielen blühenden Mischungspartnern und Hecken mit unterschiedlichen Bäumen und Sträuchern werden unsere Nützlinge gefördert.

Wachstumsperioden voll ausnutzen

Um das Bodenleben zu ernähren, brauchen wir nicht nur Nährstoffe des Komposts, sondern auch lebende Pflanzenwurzeln, die das Bodenleben mit Energie versorgen. Durch eine Fruchtfolge mit Untersaaten und Zwischenfrüchten die Hauptkulturen ergänzen, gelingt eine möglichst effiziente Ausnützung des Sonnenlichts und eine Wasser- und Energiesparende Lebensmittelproduktion.

Intelligenter Einsatz von Bodenbearbeitung

Um ein natürliches Bodengefüge und damit die Grundlage für erfolgreichen Bio-Landbau aufzubauen, ist es
wichtig, bei der Bodenbearbeitung zur richtigen Zeit, die richtigen Geräte einzusetzen. Es ist uns wichtig,
Profitechnik für alle Bedingungen einzusetzen.

Moderne mechanische Unkrautregulierung

Gesunde Bio-Bestände, ohne Chemieeinsatz, erfordern schlagkräftige Striegeltechnik und präzise kamera-
gesteuerte Hackgeräte.

Innovation, Forschung & Erfahrungsaustausch

Jedes Jahr werden mehrere Versuchsflächen angelegt und möglichst praxisnahe neue Ideen umgesetzt.
Einmal im Jahr werden beim hofeigenen Feldtag die Ergebnisse präsentiert und mit Landwirten aus der Region und h Vertretern aus der Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert.